Malerei mit Acryl, Öl, Kreide auf Leinwand, Papier.
Meine Malerei entsteht manchmal aus meiner Vorstellung und manchmal nach Vorlage von meist eigenen Fotos.
Momentaufnahmen im Vorübergehen, schnelle, flüchtige Eindrücke von unterwegs.
Manchmal nehme ich nur Ausschnitte, setze Farben ein, die nicht der Realität entsprechen
und versuche so den Eindruck von Flüchtigkeit einzufangen.
Die Verbindung von Kunst und dem philosophischen Hintergrund des Yoga herzustellen
ergab sich fast zwangsläufig, inspiriert durch die Tätigkeit als Yogalehrerin und die eigene Yogapraxis.
Meine Serie an „Yoga-Bildern“ entstand zunächst im Kopf während meiner eigenen Yogaübungen.
Die dabei ausgelösten Empfindungen habe ich dann später versucht in Form, Farbe und Bewegung zu fassen.
Seit einiger Zeit gehe ich wieder zurück zu meinen textilen Wurzeln und integriere verschiedene,
textile Materialien in meine Malerei.

Serie Segeln
Meine Segelbilder sind zur Zeit mit „little van gogh“ in Deutschland unterwegs. Schaut mal vorbei.

Textile Art
Aus meiner Vorliebe für Textilien entstehen meine „Gespinste“, filigrane Gebilde,
die sich ständig, selbst während der Betrachtung, wandeln.
Sie entwickeln vor dem Auge des Betrachters ein Eigenleben durch Farben und Formen,
die sich überlagern, ergänzen, zusammen schließen, auseinander driften.
Ich beginne spontan mit Stoff und Draht an der Nähmaschine, Stück für Stück,
ein Gebilde zusammen zu setzen.
Das Thema des jeweiligen „Gespinstes“ zeigt sich dann erst während des Tuns, meist ganz von alleine.

Menü schließen