Vastu Shastra ist das traditionelle, ganzheitliche Architekturkonzept Indiens für gesunde Raumgestaltung und Wohnen.
In Indien werden seit Jahrtausenden Tempel , Häuser und ganze Städte nach Vastu Shastra gebaut.

Der Begriff Vastu kommt aus dem Sanskrit und bedeutet soviel wie Natur, Umgebung, Umwelt.
Vastu gilt als der Ursprung des im Westen besser bekannten Feng Shui.
Die älteste schriftliche Überlieferung über die indischen Lehren des Bauens sind die 5.000 Jahre alten Vedischen Schriften.

Grundlage der Lehre ist die Tatsache, dass sich Schwingungen der Elementarteilchen gegenseitig beeinflussen.
Durch diese Schwingungen kann Resonanz entstehen. Resonanz zwischen Mensch und Raum,
zwischen Mensch und Umwelt. So werden im Einklang mit den Naturgesetzen Häuser, Wohnungen, Städte und Landschaften, also Lebensräume gestaltet.

Die Anwendung des Vastu ist die Grundlage für körperliches, geistiges und seelisches
Wohlbefinden der Bewohner eines Raumes. Ziel ist es Wohn- und Arbeitsräume zu schaffen, die in Harmonie
mit den natürlichen Gesetzmäßigkeiten, wie den 5 Elementen und den elektrischen, thermischen
und magnetischen Energiefeldern stehen.

Menü schließen